Themen und Produkte aus dem Alltag

Trimbser Traumpfad – Entlang der Nette und schroffer Schieferklippen

Das schöne Frühlingswetter lockte uns am Oster-Wochenende raus in die Natur. Für uns gibt es einfach nichts schöneres als das tolle Wetter bei einer ausgiebigen Wanderung zu nutzen. 

Trimbser Traumpfad (GC1Z3F7)

Ostersonntag wollten wir uns endlich mal wieder richtig Auspowern und suchten uns dafür den schönen Cache Trimbser Traumpfad aus. Die Wege führen durch eine schöne Gegend entlang der Nette und schroffer Schieferklippen mit abenteuerlich schmalen Wegen.

Zuerst wurde das Cachemobil geparkt, der Rucksack geschultert und nachdem wir die Richtung per GPS geortet haben, ging es quer durch das Örtchen Trimbs. Immer schön dem Pfeil folgend kamen wir nach kurzer Zeit an eine Treppe, die wir, wie soll es auch anders sein, erklimmen mussten. Nach gefühlten 100 Stufen oben angekommen, ging es weiterhin bergauf, bis wir zum Ende des Dorfes gelangten. An der ersten Station, in diesem Fall Schilder, mussten wir Daten zum Errechnen der nächsten Koordinate ablesen.

11141590_1016421515049047_1610399003_o

Da ich in unserem Team diejenige bin, die diesen Part übernimmt, bin ich immer froh, das ich ein kleines Päuschen einlegen kann während ich rechne. In der Zwischenzeit scharrt das restliche Team bereits mit der Hufe, wann es denn endlich weitergeht…Super und weiter geht es…

Nach kurzer Zeit und einigen netten Begegnungen anderer Wanderer kamen wir auch schon zur nächsten Station. Nun hieß es die Streb11147931_1016424311715434_362433545_oen des Tisches zählen und während ich schon die nächsten Koordinaten ausrechnete, kletterten die Kids munter in den Bäumen herum und Micha musste das natürlich bildlich festhalten.

11025673_1015678405123358_2142533407404964329_n

Der Weg zur nächsten Station führte uns an schroffen Schieferklippen entlang und die Pfade waren herrlich abenteuerlich.  1070452_1016389408385591_876856824_o

Da in unserer Region unter anderem auch Schiefer abgebaut wurde, kommt man zwischenzeitlich an kleinen Schiefergruben vorbei, welche jedoch zur Sicherheit mit einem Gitter versperrt sind.  Kleine Informationsschilder vor dem Eingang bieten einige Einblicke in den Schieferabbau vergangener Zeiten.

20876_1015678428456689_2959165575988364765_nDer schmale Pfad ist wirklich traumhaft, doch man muss schon ein wenig zusammenrücken, wenn einem andere Wanderer entgegenkommen. Da ich diese Wanderung gleichzeitig für ein paar Produktbilder genutzt habe und dort auf schmalem Raum stand um Bilder zu machen, musste ich ein wenig grinsen, als just in diesem Moment ein älterer Herr vorbeikam. Er sah mich nur mit der Kamera, blieb stehen und bot mir an, ein Gruppenbild von unserem Team zu machen. Nach dem dritten Mal habe ich das Angebot dann dankend angenommen. So, nun mussten wir aber wirklich weiter, denn es lagen noch einige Kilometer vor uns. Die nächste Station war eine Brücke, an der wir die Streben des Geländers zählen mussten, bevor es dann an der Nette entlang weiterging.

11046396_1015678798456652_6575262190437694311_nEntlang der Nette ist es wirklich sehr schön, und das habe ich natürlich auch gleich für ein paar passende Produktbilder genutzt.

10981800_1015678745123324_4127466050491235567_nWährend ich jedoch unter vollem Körpereinsatz im Dreck rumgekrochen bin, musste Micha unbedingt wieder Bilder machen. Ihr könnt mir glauben, da sind wirklich komische Bilder zustande gekommen 😉 Doch mit diesen Bildern verschone ich euch lieber 😉

In der nächsten Etappe kam wieder ein Anstieg der sich gewaschen hat, und als ich röchelnd oben ankam, warteten die Männer schon gelassen darauf, das ich mich der nächsten Station annehme. Diese Station war eine Bank, auf der ich schauen musste, wie der Sponsor denn sein Schild darauf befestigt hat. Die Art der Befestigung würde Schlüsse auf die jeweilige Koordinate geben. Ja was soll ich sagen… die Bank war komplett mit Leuten belegt und meine Männer standen schön Abseits und warteten darauf, wie ich es denn anstellen würde dieses Schild zu Sichten…gut kein Problem… 😉 Die Aussicht genießend schlich ich umher und schielte verstohlen zur Bank. Die Leute hatten jedoch Lunte gerochen und durchschauten mich als Cacher. Manche sind wirklich goldig, denn sie nahmen ihre Rucksäcke hoch, und ich konnte feststellen, wie das Schild befestigt war.

11131074_1016389421718923_1232814386_oDer weitere Weg führte uns entlang einer alten Eisenbahnstrecke, welche mittlerweile als Rad- und Wanderweg dient. Natürlich mussten wir auch durch den Tunnel, den man im Hintergrund sieht.  Im Inneren des Tunnels, welcher sehr kühl und schwach beleuchtet ist, triefte es von der Decke. Also schön rundherum um die Pfützen im inneren des Tunnels. Hinter dem Tunnel erreichten wir auch schon die letzte Station vor dem  Finale.11122183_1016389585052240_304250668_o

Dieses Mal brauchten wir wieder eine Zahl vom Schild und nach einer kurzen Pause ging es mal wieder bergauf 😉 Egal, wir hatten es fast geschafft, da kann uns ein wenig auf und ab auch nicht mehr aufhalten. Röchelnd und mit zitternden Beinen kamen wir nach einiger Zeit an das Finale, wo der Schatz versteckt sein sollte. Da das GPS im Wald nicht wirklich genauen Empfang hat, muss man ein wenig Mutmaßen, wo er sich befinden könnte. Nach kurzer Sucherei haben wir ihn dann zwischen Felsen und einer alten Baumwurzel ausfindig machen können. Nun wurde noch schnell geloggt ( in das Buch geschrieben ) und wir machten uns auf den Rückweg zum Auto.

11144528_1016389538385578_93600388_oJuhu, irgendwo da unten steht das Auto 😉 Man gut das es nun nur noch bergab ging, was den Rückweg trotzdem nicht einfacher gestaltete, da wir den Pfad durch den Dauerregen der letzten Zeit fast nur runterrutschten.

Vorbei an e11086505_1016389595052239_797475337_oinem niedlichen Wasserrad erreichten wir nach ca. einen halben Stunde schließlich völlig erschöpft aber glücklich unser Auto.

Beim nächsten Mal erzähle ich euch von unserem Ostermontag, den wir zwischen Indiana Jones Flair und Schlammgruben verbrachten. Bis zum nächsten Mal, oder wie wir Cacher sagen…

Bis bald im Wald!

Eure Alex

Similar posts
  • Weg der Gefährten Ringtriologie Am Sonntag ließ es unsere Zeit endlich wieder zu, uns in der Natur bei herrlichen Temperaturen auszutoben. Die Sachen waren schnell gepackt, luftig-atmungsaktive Kleidung an und mit Sonnenschutz eingecremt. Den passenden Cache hatten wir uns bereits ausgesucht, da wir Fans von Herr der Ringe sind, die Story sich toll anhört und dieser bereits 32 Favoritenpunkte hat, [...]
  • Mayen Nitztal – Blauer Ring Unerledigte Dinge kann ich nicht besonders leiden, und deshalb wollten wir den unerledigten Multicache Blauer Ring (GCQMB7) nun endlich zu Ende bringen. Naja, zumindest wollten wir das… 😉 [...]
  • Mendig – Rund um den Ginsterknö... Der Alltag zieht sich momentan von Frühjahrsmüdigkeit durchzogen wie Kaugummi, doch sobald das Wochenende vor der Tür steht und einem ein wenig Freizeit bleibt, müssen wir einfach raus in die Natur und das schöne Frühlingswetter genießen. Seltsam, was man plötzlich wieder für eine Energie hat 😉 [...]
  • Grube Bausenberg – Indiana Jone... Am Ostermontag wollten wir einen kleinen aber feinen Multi gehen. Zu lang sollte er nicht sein, da uns noch alle Knochen vom Vortag schmerzten. Das schöne Wetter mussten wir einfach nutzen. Der passende Cache war bald gefunden und die Stiefel schnell geschnürt. [...]
  • Als Team zum Geocaching Im Laufe der Zeit möchte ich euch unserem Hobby näherbringen, welches wir seit 2011 mit viel Freude nachgehen. Damals sind wir eher durch Zufall zum Geocaching gekommen, da wir eine Möglichkeit gesucht haben, den Kindern mit Spaß unsere Freude zur Natur näher zu bringen. [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − zwei =

Werbung

Weitere Beiträge

Projekt – Badezimmer renovieren

  • Die Vorbereitung
  • Dekorputz
  • Badewanne lackieren
  • Instagram

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

    Schließen