Themen und Produkte aus dem Alltag

Gemeinsam statt einsam – Abnehmen mit LowCarb

Gemeinsam statt einsam

Heute früh war ich echt froh, das ich das Ganze gemeinsam mit Micha durchziehe, um endlich mein Wunschgewicht zu erreichen. Mein Mann war so lieb und hat mich auf den Teppich zurückgeholt. Warum? Ok, man ist voller Motivation und Ehrgeiz, stellt sich einmal die Woche auf die Waage und heute früh hatte ich gerade mal ein halbes Kilo weniger…Gehts noch? Der Morgen ist eh nicht so unbedingt meine Zeit, in der ich frohgelaunt rumhüpfe, aber das hat mir nun echt den Rest gegeben. Gut, was erwartet man auch? Zugenommen hat man den ganzen Mist ja nun auch nicht in nur vier Wochen! 

Bisher habe ich in vier Wochen sechs Kilo verloren, und damit kann ich eigentlich zufrieden sein. Ein halbes Kilo! Auf der Waage vielleicht nicht viel, aaaaber stellt man sich ein halbes Päckchen Zucker oder Mehl vor, ist es doch enorm. Schließlich muss man pro verlorenes Kilo 7000 kcal einsparen. Das hat mir Micha aus seiner Sicht mal vor Augen gehalten und jahaa, ist ja gut. Ich bin ja nun zufrieden!

Die Bewegung fehlt!

Die olle Bewegung ist die letzte Woche aber auch zu kurz gekommen. Ich wander total gerne, ja, aber wenn ich jetzt behaupte eine Sportbegeisterte und im Fitnesswahn lebende Frau zu sein, würde ich euch sowas von einen Bären aufbinden…lach. Klar habe ich ab und an Fitness-Anfälle in den Jahren gehabt, aber irgendwie habe ich die Lust wieder verloren. Wandern ist toll, da kann ich schön gemütlich durch die Natur stromern, die frische Luft genießen und sehe die schöne Natur. Das genieße ich jedesmal aufs Neue! Aber für die Fitness reicht es ja irgendwie dann auch nicht… Ja, das muss was anderes her. Letzte Woche habe ich mal geschaut was ich in der freien Zeit, die mir der Alltag lässt, machen könnte. Das Desaster fing schon an, als mir einfiel die Hanteln hervorzuholen. Bei drei Männern im Haus kam die Frage auf, wer sie denn zuletzt hatte. Meine 1 Kg Hanteln sind irgendwie schon lange verschollen, aber die männliche Fraktion im Haus klaut sich untereinander ständig die giftgrünen 5 Kg Hanteln. Die wollte ich nun gerne benutzen! Was soll man sagen? Unauffindbar! Ich hasse es, das ewig alles verschludert wird, wenn ich mal was haben möchte…grummel. Ein Fahrrad (Heimtrainer) haben wir auch in der oberen Etage stehen, aber das ist ja mal mehr als öde. Den Tag habe ich im Netz eine tolle Übung für den Boden gesehen. Der rollende Superman 😉 Man legt sich auf den Boden, rollt einmal um die eigene Achse und macht einen Sit-up. Jo, ich habe mich hingelegt, einmal stöhnend um die eigene Achse gedreht und uuuuurgh. Habe ich schon erwähnt, das ich überhaupt noch nie bei einem Sit-up hoch kam? Boah, Vollniete halt! Micha hat mir nun die Wii eingestöpselt, da ich dafür Zumba habe. Ja, das habe ich früher immer gerne gemacht. Mir muss Sport einfach Spaß machen! Wenn ich irgendwas anfange, was mir keinen Spaß macht, ist es schon zum Scheitern verurteilt. Sonntag geht es jedenfalls wieder gemeinsam raus in die Natur!

LowCarb Kochen und Backen

Das Kochen klappt echt super, macht Spaß und ich bin jedesmal aufs Neue begeistert, was es für leckere Rezepte gibt. Ich halte mich zwar selten an diese, aber da muss man halt nach Geschmack gehen. Ich bin nun mal eine eigenwillige Zicke, und da wird ständig irgendwas bei der Zubereitung und den Zutaten umgemodelt. Beim Backen bin ich aber doch etwas genervt. Das fängt schon beim Mehl an, da ich anfangs nicht darauf geachtet habe, das das Verhältnis zum Weißmehl nicht immer 1:1 ist. Kein Wunder also, das mir die Brötchen mit Sojamehl in die Hose gegangen sind.Nun habe ich mir die Mischverhältnisse aufgeschrieben und bin somit um einiges weiter als vorher.

Benötigte Mehlmenge zu 100 g Weizenmehl

  • Mandelmehl 50 g
  • Kastanienmehl 50 g
  • Kichererbsenmehl 75 g
  • Kokosmehl 40 g
  • Kürbiskernmehl 100 g
  • Leinsamenmehl 100 g
  • Sojamehl 75 g
  • Süsslupinenmehl 100 g

Die Brownies und die Quarkwaffeln haben zum Beispiel auch sehr gut geschmeckt, obwohl ich diese mit Stevia gesüßt habe. Ich dachte bis Sonntag wirklich noch, das das ein guter Ersatz zum Zucker wäre. Ja, Pustekuchen! Am Sonntag wollte ich einen Marmorkuchen backen, besser gesagt, ich habe ein mickriges Ding hergestellt. Der Kuchen war gerade mal 5 cm hoch (wenn ich großzügig bin), und schmeckte auf Anhieb gar nicht so schlecht. Aber bääääääh – igitt – pfui – würg….dann kam der Nachgeschmack! Genau aus diesem Grund schmecken mir die Getränke mit Stevia nicht. Geringe Mengen sind völlig in Ordnung, aber alles was über 2 TL geht, schmeckt uns überhaupt nicht. Gut, Geschmäcker sind verschieden, aber den Nachgeschmack bekam ich kaum mehr aus dem Mund und Hals. Daraufhin habe ich mal in den sauren Apfel gebissen und mir online Xucker bestellt. Die haben mich hier alle für bescheuert erklärt, denn 1 KG Xucker kostet allen Ernstes 10 Euro. Die Dose wurde ziemlich schnell geliefert und meine Männer wollten reinschauen, ob da noch irgendwas wertvolles drin ist 😉 Witzbolde! Das Verhältnis zu herkömmlichen Zucker ist 1:1 und der Marmorkuchen hat ihnen damit richtig lecker geschmeckt. Der Geschmack erinnert mich irgendwie an diese Zuckerperlen am Gummiband. Ihr wisst schon was ich meine, Kinder knabbern die doch so gerne ab. Gibt es als Armband (Uhr) oder Kette. Naja, daran erinnert mich der Geschmack halt. Nur das man bei dem Verzehr nicht auf noch mehr Süßes Lust bekommt. Das war ja immer mein Problem…erst ein Stück Kuchen, und dann am liebsten die ganze Kuchentheke 😉 Der Preis ist trotzdem ganz schön happig, aber wie gesagt, wir backen höchstens einmal die Woche!

LowCarb Rezepte im Wochenplan

Im Wochenplan habe ich wieder alle Rezepte aufgeführt, die wir die Woche über gekocht haben.

Wer braucht schon eine App?

12650618_986602071413955_138844310_nWer kennt das nicht? Ab und an schaue ich mir die Apps an, die im Store angeboten werden. Gut, ich oute mich mal als Appschleuder! Erst finde ich eine klasse, lade sie runter, öffne sie und och nöööö kommt wieder runter. So habe ich letzte Woche mal nach einem schicken Gewichtsdiagramm geguckt. Ich glaube nach dem vierten Versuch habe ich eine gefunden, die recht vielversprechend war. Die App heißt ganz einfach „Überwache dein Gewicht“. Gut, das macht meine Waage auch, aber in stiller Hoffnung das mir die App vielleicht zuruft: „Ja fein machst du das, einen Keks bekommst trotzdem nicht!“ habe ich mir die mal runtergeladen, und meine Daten eingeben. Ja, was soll ich sagen? Gerufen hat sie natürlich nicht (könnte das nicht mal jemand als Inspiration verwenden und so eine App basteln?) ;) , aber das Ding ist so herrlich ehrlich, das ich sogar am frühen Morgen einen Lachflash bekommen habe. Ich meine, wer ist denn heute noch so ehrlich und haut dir die Wahrheit so um die Ohren? (Ok, ich kann das, kommt aber nicht immer gut an)! Man kann sein Start- und Zielgewicht eingeben, und die App spuckt den BMI, Übergewichtsklasse, Körperfett (woher auch immer die App wissen will, wie der Fett- Muskelanteil ist), Tagesbedarf an kcal, den prozentualen Fortschritt und was man täglich durchschnittlich abnimmt oder abnehmen sollte, um im gewünschten und realistischen Zeitraum zu seinem Wunschgewicht zu gelangen. Belustigt und neugierig über meinen Lachflash (auch wenn es absolut nicht lustig ist) hat Micha sich die App auch runtergeladen, und heute früh gleich sein aktuelles Gewicht (- 1 Kg) eingegeben. Liebe App, du darfst erstmal bleiben, da du so herrlich ehrlich bist.

 

Similar posts
  • Mit LowCarb abnehmen, ohne zu Hungern... Die Zeit vergeht wirklich rasend schnell und seit wir vor acht Wochen unsere Ernährung auf LowCarb umgestellt haben, konnten wir unser Gewicht schon um einiges Reduzieren. Ich finde 11 Kilo weniger auf der Waage bei Micha und 9 Kilo weniger bei mir in diesem Zeitraum, kann sich doch sehen lassen, oder? Das Beste an der [...]
  • Abnehmen mit LowCarb klappt wunderbar... Chakka… Heute früh war wieder unser Moment der Wahrheit und die Waage zeigte – 2,5 KG und bei Micha – 3 KG an. Das Ergebnis motiviert und pusht mich total. Abnehmen mit LowCarb klappt wunderbar! Mittlerweile muss ich allerdings aufpassen, das ich überhaupt noch Hunger habe… [...]
  • Neues Jahr, neues Glück – Abneh... Freitag! Tag der Abrechnung? Freitag der 13.? Blödsinn, ist ja der 8., außerdem bin ich nicht mal abergläubisch! Egal, Freitags ist unser Wiegetag. Einmal wöchentlich müssen wir der Wahrheit ins Auge blicken, auch wenn ich mich mit LowCarb zwar gut, aber nicht wirklich anders fühle.  [...]
  • Neues Jahr, neues Glück – Vorsa... Wäre das Gewicht nicht so ein wichtiges Thema für die Gesundheit, könnte ich die ganze Sache fast mit Humor nehmen. Gut, den Humor habe ich noch nicht verloren, da er zu meiner Natur gehört. Im Laufe der Jahre kann ich mich eigentlich mit einer Ziehharmonika vergleichen, oder auch Jojo-Opfer nennen. Es ist aber auch nicht [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 8 =

Werbung

Weitere Beiträge

Projekt – Badezimmer renovieren

  • Die Vorbereitung
  • Dekorputz
  • Badewanne lackieren
  • Instagram

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

    Schließen