Themen und Produkte aus dem Alltag

Mayen Nitztal – Blauer Ring

Unerledigte Dinge kann ich nicht besonders leiden, und deshalb wollten wir den unerledigten Multicache Blauer Ring (GCQMB7) nun endlich zu Ende bringen. Naja, zumindest wollten wir das… 😉

Der erste Anlauf ist schon einige Zeit her, obwohl der Cache fast vor unserer Haustür liegt. Da das Wetter am Wochenende richtig schön und warm war, kam mir dieser Multi in den Sinn, welcher mit einem schönen flachen Bachbett an der Nitz  liegt. So wurden nicht nur die üblichen Utensilien in den Wanderrucksack gepackt, sondern gleich eine Wolldecke, Handtücher, Sonnencreme und Verpflegung, um den restlichen Tag in dieser idyllischen Gegend zu verbringen. Mein erwachsener Sohn, der sich mit seiner Freundin gemeinsam einen eigenen Account gemacht hat, war mit von der Partie, worüber ich mich sehr gefreut habe. So fuhren wir an die Parkkoordinate und wanderten an die erste Station, die uns bereits bekannt war. Die weiteren Informationen befinden sich dort in einer Filmdose, und hier hat es damals schon gehangen 😉

Mayen Nitztal GCQMB7

Mayen Nitztal GCQMB7

Man soll soundsoviel Grad in Fließrichtung des Baches gehen, und irgendwo hängt ein Micro (Filmdose) mittig über den Bach. Beim ersten Mal hatten wir an falscher Stelle gesucht und sind natürlich auch nicht fündig geworden. Ja auch nach vielen Jahren Erfahrung kann das immer wieder passieren 😉 Dieses Mal haben wir die Gradzahl in das GPS eingegeben und sind am Bach lang gewandert (geklettert, gestrauchelt, wie auch immer).

Mayen Nitztal GCQMB7

Mayen Nitztal GCQMB7

Als Hint (Hilfe) hatten wir, das sich am Baum und an der hängenden Dose ein Reflektor befinden soll. Nun gut, einen Reflektor haben wir nicht entdeckt, dafür die Dose am gefühlten 30. Ast über dem Bach. Mein großer Sohn ist am schnellsten aus den Schuhen gewesen, und hat mir die Infos aus dem Micro (Filmdose) entgegen gebrüllt, damit er nicht noch einmal barfuß über die Spitzen Steine klettern musste. Nun hieß es, wir sollen weiter am Bach entlang und ab einer bestimmten Stelle auf den Gipfel. Gesagt getan, doch am Fuße des Berges trennten sich unsere Wege, da die Kinder im Bach toben wollten. Da ich unsere Touren gerne nutze um schöne Produktbilder zu machen, war ich natürlich einverstanden.

Mayen Nitztal GCQMB7

Mayen Nitztal GCQMB7

Micha machte sich dann mit unserem großen Sohn, samt seiner Freundin auf den Weg zum Gipfel. Unterwegs fiel ihm noch ein, das er keinen Stift dabei hat. Wie praktisch das unser Hund Teddy einen wahnsinnigen Bewegungsdrang hat, denn so steckte ich ihm meinen Stift an sein Halsband und er überbrachte ihn freudig seinem Herrchen, der schon fast oben auf dem Gipfel war 😉 In der Zwischenzeit breiteten die Kinder und ich die Wolldecke aus und sie hatten einen riesigen Spaß im Wasser. Währenddessen genoss ich dieses herrliche Stück Natur, bis die Männer wieder unverrichteter Dinge zurückkehrten. Die Angaben waren aber auch relativ mau, da man auf dem Gipfel wieder einer bestimmten Gradzahl folgen muss, um den nächsten Micro zu finden.

Mayen Nitztal GCQMB7

Mayen Nitztal GCQMB7

An der Stelle wo sie ihn vermuteten und nach Angaben des Owners recht behalten sollten, saß ein einzelner Sonnenanbeter, den sie natürlich nicht in seiner nackten Pracht stören wollten 😉 Der Tag an der Nitz war wirklich sehr schön, auch wenn wir nochmals wiederkommen müssen. Ich finde es nicht schlimm, denn so hat man einen schönen Grund wiederzukehren, um diesen Platz erneut zu genießen.  Wir kommen wieder…. bis bald im Wald!

Similar posts
  • Weg der Gefährten Ringtriologie Am Sonntag ließ es unsere Zeit endlich wieder zu, uns in der Natur bei herrlichen Temperaturen auszutoben. Die Sachen waren schnell gepackt, luftig-atmungsaktive Kleidung an und mit Sonnenschutz eingecremt. Den passenden Cache hatten wir uns bereits ausgesucht, da wir Fans von Herr der Ringe sind, die Story sich toll anhört und dieser bereits 32 Favoritenpunkte hat, [...]
  • Mendig – Rund um den Ginsterknö... Der Alltag zieht sich momentan von Frühjahrsmüdigkeit durchzogen wie Kaugummi, doch sobald das Wochenende vor der Tür steht und einem ein wenig Freizeit bleibt, müssen wir einfach raus in die Natur und das schöne Frühlingswetter genießen. Seltsam, was man plötzlich wieder für eine Energie hat 😉 [...]
  • Grube Bausenberg – Indiana Jone... Am Ostermontag wollten wir einen kleinen aber feinen Multi gehen. Zu lang sollte er nicht sein, da uns noch alle Knochen vom Vortag schmerzten. Das schöne Wetter mussten wir einfach nutzen. Der passende Cache war bald gefunden und die Stiefel schnell geschnürt. [...]
  • Trimbser Traumpfad – Entlang de... Das schöne Frühlingswetter lockte uns am Oster-Wochenende raus in die Natur. Für uns gibt es einfach nichts schöneres als das tolle Wetter bei einer ausgiebigen Wanderung zu nutzen.  [...]
  • Als Team zum Geocaching Im Laufe der Zeit möchte ich euch unserem Hobby näherbringen, welches wir seit 2011 mit viel Freude nachgehen. Damals sind wir eher durch Zufall zum Geocaching gekommen, da wir eine Möglichkeit gesucht haben, den Kindern mit Spaß unsere Freude zur Natur näher zu bringen. [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 2 =

Werbung

Weitere Beiträge

Projekt – Badezimmer renovieren

  • Die Vorbereitung
  • Dekorputz
  • Badewanne lackieren
  • Instagram

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

    Schließen