Themen und Produkte aus dem Alltag

Molecaten Park – Flevostrand Niederlande – Tag 2 Umgebung

Morgens wurde ich vom prasselnden Regen auf dem Kunststoffdach des Mobilheims geweckt. Im ersten Moment musste ich allerdings erstmal überlegen wo ich bin. Es wurde wirklich Zeit für ein paar Tage Urlaub. Trotz des Anblicks, der mir das Wetter draußen bot, konnte dieses meiner Motivation nichts anhaben, da wir ja heute eh die Umgebung mit dem Auto erkunden wollten.

Bevor wir uns allerdings mittags auf den Weg machten, kauften wir an der Rezeption Münzen für die Waschmaschine und den Trockner, da ich es mir angewöhnt habe bereits im Urlaub zu Waschen, damit es Zuhause nicht so viel wird. Es wartet schließlich schon genug Wäsche meiner Kundinnen auf mich 😉 Preislich ist es in Ordnung, da man für eine große Waschmaschinenladung 4 Euro inkl. Waschmittel und 1,50 Euro für die Trocknung zahlt. Fährräder für den nächsten Tag zu reservieren ist nicht möglich, sondern man kann diese nur ausleihen, wenn man schnell genug ist.

Mit den ausgedruckten Geocaches bewaffnet konnte unsere heutige Tour also beginnen. Die erste Koordinate wurde eingegeben und wir waren gespannt, was uns erwartet. Die Umgebung durch die wir fuhren war, wie soll ich sagen, sehr eintönig. Überall weite Ebene mit Feldern und ach ja, wir waren anscheinend in der Hauptversorgung mit Windkraftenergie gelandet. Es waren wohin man schaute nur Windräder. Hätte ich angefangen sie zu zählen, würde ich immer noch dort verweilen 😉 Die Koordinate führte uns in die Nähe einer Scheune und während wir ausstiegen nahm der Regen zu. Unser Hund hatte einen riesigen Spaß über die Wiese zu tollen, doch unser Weg endete an einem breiten Bach. So ging das nicht, also mussten wir einen anderen Weg zum Ziel finden. Mit einigem Umweg gingen wir die Koordinate von der anderen Seite an, wobei wir über einen Bauernhof mussten, um an den Feldweg zu gelangen. Irgendwie schon peinlich, aber was solls! Gelandet sind wir auf einem Acker und hier war sicherlich kein Cache… Kein Wunder, denn beim Ausdrucken sind irgendwie die Nord und Ostkoordinate durcheinander gekommen. Das ist uns vorher auch noch nicht untergekommen! Die Schuhe und die Hose waren völlig verdreckt vom Schlamm, aber der Tag hat ja erst angefangen und so fuhren wir in die nächstgelegene Stadt Almere. Dort am Stadtrand haben wir einige Caches gesucht und gefunden, doch sehenswerte Plätze wurden uns leider nicht gezeigt. Liebe Cachekollegen der Niederlande… das üben wir noch mal 😉

11952000_1110302622327602_5572955496305136451_nMittlerweile knurrte uns natürlich der Magen und so suchten wir uns einen Supermarkt und kauften unter anderem die leckeren Käsewürfel für ein kleines Picknick in der schönen Natur nahe Almere, denn zu dieser Zeit kam die Sonne raus und so machte gleich alles viel mehr Spaß.

Gegen späten Nachmittag wollten alle wieder zurück auf den Platz, da die Kids unbedingt noch ins Hallenbad wollten und wir diese Zeit in der anliegenden Lokalität (mit Wlan) 😉 verbringen wollten. Bevor wir uns jedoch auf den Weg machten, schmiss ich noch die Waschmaschine an, und während ich auf dem Weg zu diesem Raum war, kam ich an den Abwaschbecken vorbei, wo zwei Männer nebeneinander standen und der eine mir unbedingt die Sicht im vorbeigehen nehmen wollte. Das was ich erhaschen konnte, machte mich sprachlos. Es sah nämlich so aus, als hätten sie dort einen von den süßen Hasen gereinigt. Wurgs! Na denn, lief ja eine Überzahl dort rum.

12025385_917035175037312_6075943_nSo nun aber auf in die Lokalität des Molecaten Parks. Während die Kids im anliegenden Hallenbad schwimmen waren, machten wir es uns in der Lounge mit dem Laptop gemütlich, um Emails abzurufen. 12023089_917034758370687_82186799_nNeben des üblichen Spams und lauter Werbemüll ließ sich nichts aufregendes finden, und so ließen wir es uns mit unseren Getränken gut gehen. Eine halbe Stunde später waren die Kids allerdings schon wieder da und wollten lieber zu Abend essen. Die ganze Zeit drängeln sie, das sie schwimmen wollen, und dann das? Pubertierende soll man mal verstehen! Sie haben sich das da schöner vorgestellt, war ihre Aussage. Na egal, dann halt Abendessen. Die Bestellung ging dort wirklich fix und die Bedienungen waren sehr freundlich. Bisher wurden wir in Holland eh immer vorwiegend mit Freundlichkeit behandelt. Das Essen in der Lokalität war sehr lecker, und auch wenn wir ein kleines Verständigungsproblem hatten, und ich etwas anderes als gedacht bekam, schmeckte es dennoch 😉

Das Wetter spielte heute wunderbar mit, und wir konnten die restliche Sonne auf unserer Terrasse verbringen. 11933487_1110968602261004_8860994012703994225_nMit Blick in die „Runde“ konnten die Kids noch Fußball spielen und ja, sogar der Sandkasten in der Mitte war noch reizvoll. Im Molecaten Park sind alle Unterkünfte in Kreisform aufgestellt, worin sich jedesmal eine Spielmöglichkeit für die Kinder befindet. Auf dem Platz findet man einige Spielplätze, die jeder nutzen kann, wie er möchte. Echt klasse! Das war auch schon der zweite Tag im Molecaten Park – Flevostrand Niederlande. In Teil 3 Fahrradtour nach Biddinghuizen könnt ihr nachlesen, wie ich mich mit einem Regencape zum Deppen mache, über belustigte Müllfahrer und einigem mehr.

Ausflugsziele in der näheren Umgebung:

Similar posts
  • BrainLight – Shiatsu – An... In unserem Wellness Arrangement „Verwöhn Dich!“ war die BrainLight – Shiatsu – Anwendung „Stress lass nach“ enthalten. Diese Anwendung kannte ich im Vorfeld nicht, und auch wenn ich vom Kopf her schlecht loslassen kann, bin ich von der körperlichen Entspannung mehr als begeistert. Aber was erlebt man? Und wie wirkt diese Methode? [...]
  • Verwöhn Dich! Wellness in Bad Suderod... Micha und ich sind Wiederholungstäter! Vor etlichen Jahren genossen wir bereits eine kleine Auszeit beim Wellness und es gefiel uns damals schon richtig gut. Wenn man allerdings eine Familie hat und die Verwandschaft 400 km entfernt wohnt, kann man sich diesen „Luxus“ nicht sehr oft erlauben. Die Kids sind nun jedoch alle aus dem Gröbsten [...]
  • Molecaten Park – Flevostrand Niederla... Der letzte Urlaubstag, und der Wetterbericht hatte für den ganzen Tag Regen vorhergesagt. Da wir eh noch platt vom Ausflug nach Amsterdam waren, wollten wir uns heute den Indoor-Spielplatz und den Jugendraum vom Molecaten Park anschauen.  [...]
  • Molecaten Park – Flevostrand Niederla... Auf unseren heutigen Ausflug nach Amsterdam habe ich mich sehr gefreut, und vor allem war ich sehr gespannt auf das Venedig des Nordens. Von Bildern hatte man eine kleine Vorstellung vom Stadtbild, welches sich durch Brücken und Wasserwege auszeichnet.  [...]
  • Molecaten Park – Flevostrand Niederla... Ganz ehrlich, auf die geplante Tagestour mit dem Fahrrad nach Biddinghuizen habe ich mich riesig gefreut. Hauptsache wir können auch noch Räder an der Rezeption mieten, denn vor zwei Jahren in Cadzand hatten wir kein Glück und mussten uns als Ersatz ein blaues Vehikel mit vier Rädern und Wackelpedale mieten. Welch ein Spaß 😉 [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + vier =

Werbung

Weitere Beiträge

Projekt – Badezimmer renovieren

  • Die Vorbereitung
  • Dekorputz
  • Badewanne lackieren
  • Instagram

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

    Schließen