Themen und Produkte aus dem Alltag

Neues Jahr, neues Glück – Vorsatz zum Abnehmen…mal wieder!

Wäre das Gewicht nicht so ein wichtiges Thema für die Gesundheit, könnte ich die ganze Sache fast mit Humor nehmen. Gut, den Humor habe ich noch nicht verloren, da er zu meiner Natur gehört. Im Laufe der Jahre kann ich mich eigentlich mit einer Ziehharmonika vergleichen, oder auch Jojo-Opfer nennen. Es ist aber auch nicht immer einfach allein auf weiter Flur den Pfunden den Kampf anzusagen, wenn der Rest der Familie weiter reinschrotet, als gäbe es kein Morgen. Dieses Jahr habe ich es allerdings geschafft, das mein holder Gatte mitzieht. Naja, wird ja auch Zeit, da er mittlerweile schon ein Risikopatient für Diabetes ist. Hier hört für mich der Spaß auf!!!

Nein, ich fange jetzt nicht mit der Kindheit an, als Süßigkeiten zur Belohnung eingesetzt wurden, oder man gezwungen war, die Teller leer zu essen. Wir waren als Kinder schon mopsig, obwohl wir den ganzen Tag draußen bei den Tieren, oder mit Freunden spielen waren. Dennoch zieht sich dieses Verhalten wie ein nie endender roter Strich durch mein Leben, und ich habe es manchmal so satt.

Dann ändere es!

Dann ändere es! Ja, schon klar…Das habe ich schon oft, und trotzdem ist man immer und immer wieder in alte Muster verfallen. Nach all den Diäten (auch bekannte Methoden) und Kursen der Krankenversicherung (an meiner Wand hängt ein Zertifikat über eine erfolgreiche Teilnahme) ist der Frust größer geworden, als die Lust weiterzumachen. Was hat man sich im Laufe der Zeit für Mittelchen und Pillchen gekauft, die in der Apotheke oder sonstwo feilgeboten werden. Kurze Zeit ist der Körperumfang geringer geworden, doch hauptsächlich ist der Umfang der Geldbörse geschrumpft. Körperliche Fitness darf man natürlich auch nicht vergessen! Von Nordic Walking (war eine Zeit sehr in Mode), über die übliche Muckibude, bis hin zum Kampfsport war alles dabei. Seit 2011 sind wir ja begeistert vom Geocaching, und das ist absolut mein Ding. Ihr seht, durch die ganzen Erfahrungen ist man in der Theorie ein absoluter Profi geworden. Wenn die Praxis mal so aussehen würde…

Klamotten in allen Größen

Mittlerweile habe ich zwei Koffer unter dem Bett stehen. Was kann da wohl drin sein? Richtig! Klamotten für vier Frauen in vier verschiedenen Kleidergrößen…Das ist doch ein Witz, vor allem da man diese nicht einfach entsorgt, sondern sich an diese Zeiten erinnert und hofft, wieder reinzupassen. Naja, bis dahin haben die Motten ihren Spaß damit! Ach, ich könnte euch Storys erzählen, bei denen man vor Lachen auf dem Boden liegt, oder sich die Hand vor die Stirn klatscht. Vielleicht mache ich das sogar. Mal sehen 😉 Man soll sich ja den Tatsachen stellen. Aber wie gesagt, ein anderes Mal. Nun kommen wir zu unserem Vorsatz im neuen Jahr…

Neues Jahr, neues Glück – Vorsatz zum Abspecken…mal wieder!

Zum guten Vorsatz gehört Motivation! Was ist eine größere Motivation als die Gesundheit? Nichts! Obwohl mein Spiegel wirklich ein grausamer Freund ist. Dank Vögele habe ich super Hosen, die nehmen einem 10 – 20 Kilo!!! nicht krumm. Dehnt sich schön und passt super! Kein Witz! Ich liebe diesen Laden, denn praktischerweise bekommt man die Hosen sogar günstiger, wenn man gleich zwei kauft. Schon wieder vom Thema abgeschweift…Sorry! Unser Vorsatz zum neuen Jahr! Abspecken mit LowCarb.

LowCarb nimmt mir mein größtes Problem (Kohlenhydrate)! Ich gebe es zu, eine Abhängigkeit von Zucker entspricht der absoluten Wahrheit! Man hat nicht viel gegessen, sondern verdammt noch mal das FALSCHE!!! Man soll nicht fluchen, doch in diesem Fall darf man ruhig mal eine Ausnahme machen! Ich finde es aktuell wirklich klasse, das meine Familie bei der Enährungsumstellung mitmacht, denn so kann man sich gegenseitig Mut machen und unterstützen.

Die Waage, das Luder mit Hang zur Wahrheit

Ich habe das letzte Mal vor zwei Jahren auf der Waage gestanden, als ich noch im Fitnesstempel aktiv war. Doch da diese einfach meinen geliebten Kurs (Bokwa) abgesetzt haben, da er nicht gut besucht war (mega anstrengend, aber bringt mega fun) und mir die geldgierige Einstellung nicht gefiel, hörte ich dort auf. Die Waage stand bereitwillig und verstaubt unter dem Bett, und sämtliche Familienmitglieder durften sich mal daraufstellen.

OMG!!!

OMG!!!

Patsch! Bei dem Blick auf die Waage, war ich geschockt, und doch hatte ich noch schlimmeres befürchtet, da mein Spiegel schon die nächste Mondlandung auf meinem Hinterteil vorhergesagt hat 😉 118!!! Kilo bringt meine Wenigkeit auf die Waage… dabei bin ich nur 1,70 Meter groß! Höchste Zeit die Ziehharmonika wieder zusammenzuquetschen! Micha bringt aktuell 130 KG auf die Waage bei einer Größe von 1,84 Meter. Definitiv zu viiiiiiiiieeeeeel, doch wir stehen ja jetzt im Ring um zu Kämpfen!

Ernährung umstellen

Mein erster Gang war in die Küche, um all den Mist auszusortieren, der sich in den Schränken befand. Marmelade, Zucker, Weißmehl, Kakaopulver und vieles mehr flog aus der Küche. Da die Lebensmittel alle angebrochen waren, kamen sie in die Mülltüte. Mein Schatz blickte mich an, und schimpfte, das ich das nicht machen könnte. Seiner Meinung nach sollten wir alles aufbrauchen…Ich bin kein Freund von Verschwendung, aber soll ich zu meiner Nachbarin gehen, und sagen: „Bitte schön, hier hast du unsere angebrochenen Reste, da wir dringend abnehmen müssen?“ Zumal sie auch Probleme mit ihrem Gewicht hat. Zur Tafel kann ich das auch nicht bringen, also musste nun die Mülltonne herhalten.

Da wir ja nun für unser Vorhaben Einkaufen mussten, setzte ich mich vor den PC und suchte LowCarb Rezepte. Es gibt im Netz wirklich tolle Rezepte, und ein so großer Verzicht findet bei der Methode auch nicht statt. Gut, einiges fällt weg, aber von Kartoffeln z.B. bin ich eh kein großer Freund. Süßes ist natürlich in allen Variationen ein NOGO! Die Methode ist echt klasse und macht absolut Sinn. Ich bin wirklich gespannt, ob alles so klappt, wie ich es mir vorstelle. Die Motivation ist noch voll da, und bisher ist weder bei mir, noch bei Micha Frust aufgekommen. Im Gegenteil, er bekommt sogar von seinen Arbeitskollegen Unterstützung, in dem sie ihn aufbauen und es toll finden, das er nun auch an seine Gesundheit denkt. Gestern hatte er nach den Feiertagen seinen ersten Arbeitstag und er hat einen angebotenen Dominostein dankend abgelehnt. Ich bin echt stolz auf meinen holden Gatten. Die Daumen sind gedrückt, das alles gut weiter läuft, und uns der nervige Schweinehund nicht zu sehr auf die Nerven geht.

Habt ihr euch einen Vorsatz für dieses Jahr vorgenommen, oder sagt ihr euch, mein Vorsatz ist, keinen Vorsatz zu haben? Eigentlich bekloppt, das man sich zum Januar ändern möchte, oder? Man hätte ja auch mitten im Jahr anfangen können, aber wie heißt es so schön? Neues Jahr, neues Glück!

Die LowCarb Rezepte, die wir ausprobieren, werde ich euch ab der nächsten Woche vorstellen.

In diesem Sinne wünsche ich euch nachträglich einen guten und gesunden Start ins neue Jahr. Auf das sich eure Wünsche und Vorsätze erfüllen, und wenn ihr mögt schaut nächste Woche wieder vorbei.

 

Similar posts
  • Mit LowCarb abnehmen, ohne zu Hungern... Die Zeit vergeht wirklich rasend schnell und seit wir vor acht Wochen unsere Ernährung auf LowCarb umgestellt haben, konnten wir unser Gewicht schon um einiges Reduzieren. Ich finde 11 Kilo weniger auf der Waage bei Micha und 9 Kilo weniger bei mir in diesem Zeitraum, kann sich doch sehen lassen, oder? Das Beste an der [...]
  • Gemeinsam statt einsam – Abnehm... Gemeinsam statt einsam Heute früh war ich echt froh, das ich das Ganze gemeinsam mit Micha durchziehe, um endlich mein Wunschgewicht zu erreichen. Mein Mann war so lieb und hat mich auf den Teppich zurückgeholt. Warum? Ok, man ist voller Motivation und Ehrgeiz, stellt sich einmal die Woche auf die Waage und heute früh hatte [...]
  • Abnehmen mit LowCarb klappt wunderbar... Chakka… Heute früh war wieder unser Moment der Wahrheit und die Waage zeigte – 2,5 KG und bei Micha – 3 KG an. Das Ergebnis motiviert und pusht mich total. Abnehmen mit LowCarb klappt wunderbar! Mittlerweile muss ich allerdings aufpassen, das ich überhaupt noch Hunger habe… [...]
  • Neues Jahr, neues Glück – Abneh... Freitag! Tag der Abrechnung? Freitag der 13.? Blödsinn, ist ja der 8., außerdem bin ich nicht mal abergläubisch! Egal, Freitags ist unser Wiegetag. Einmal wöchentlich müssen wir der Wahrheit ins Auge blicken, auch wenn ich mich mit LowCarb zwar gut, aber nicht wirklich anders fühle.  [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 8 =

Werbung

Weitere Beiträge

Projekt – Badezimmer renovieren

  • Die Vorbereitung
  • Dekorputz
  • Badewanne lackieren
  • Instagram

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

    Schließen