Themen und Produkte aus dem Alltag

Simple Steuererklärung auch für Anfänger – WISO –

Die jährliche Steuererklärung gehört nicht unbedingt zu meinen liebsten Beschäftigungen und um ehrlich zu sein, schiebe ich diese Aufgabe am liebsten auf die lange Bank. Wenn mein Mann mich dran erinnert, das ich die Steuer noch machen muss für uns, kann ich mit der Frage, ob er denn schon die neue Version runtergeladen hat, diese Aktion noch ein wenig hinauszögern 😉

Die Woche habe ich mich nun samt meinem ganzen Berg an Belegen an die Steuererklärung gesetzt. Ja, dieses Jahr sind wir ein wenig spät dran, doch wir bekamen noch keine Erinnerung. Also alles im grünen Bereich 😉 Von Beginn meiner Berufstätigkeit, wurde ich immer wieder vom Elternhaus erinnert, sämtliche Belege aufzuheben. Gut, mittlerweile sammelt man wie eine Wilde und die Ablage ist gut gefüllt. Wenn man die Belege gleich sortieren würde, wäre die ganze Aktion innerhalb kürzester Zeit erledigt, doch meine Buchhaltung ist halt ein strukturiertes Chaos. Meine damalige Kanzlei, die mir das ordentlich beigebracht hat, wäre entsetzt 😉

Anfangs war es immer praktisch, da ich den ganzen Packen meiner Mutter auf den Tisch gelegt habe und sie dieses für mich erledigt hat. Danach waren wir jahrelang im Steuerverein, da ich dort auch nur alles abgeben brauchte, ohne mich um alles andere zu kümmern. Aber wenn man mal ehrlich ist, freut man sich natürlich, wenn man was zurückbezahlt bekommt. Von Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld können wir nur Träumen, und mit drei Kindern lohnt sich die Steuererklärung. Dieses Geld verwenden wir entweder für Neuanschaffungen oder stecken es mit in den Urlaub.

Klar, ich ziehe meinen Hut vor allen, die dieses täglich machen, oder denen es leicht fällt. Mir ist die ganze Thematik einfach zu trocken. Egal, gemacht werden muss es trotzdem. Zwischendrin hatte ich mir auch vom Finanzamt die Formulare geholt und selbst ausgefüllt, doch ich hatte immer Angst, das die Unterlagen mit dem Vermerk „Ist das Ihr Ernst?“ zurückkommt. Man gut, das ist nie passiert, aber ich habe den Menschen beim Finanzamt bestimmt das ein oder andere Mal zum Schielen vom Augen verdrehen verholfen 😉 Schlichtweg ein Desaster! Vor zwei Jahren allerdings unterhielt ich mich mit einer Bekannten, und sie gab mir den Rat, es doch mal mit WISO zu probieren. Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen, und bestellte mir zum ersten Mal dieses Programm für die Steuererklärung.

WISO – Steuer Sparbuch

Das Programm WISO wird auf den PC geladen und von Anfang an fühlt man sich gut aufgehoben. Mittlerweile kann man sich das ganze auch auf das iPad ziehen, aber das benötige ich nicht.

WISO ist wirklich simpel, und es könnte schon fast Spaß machen, die Steuererklärung zu machen. Naja, aber auch nur fast 😉 Das Programm nimmt einen schon fast an die Hand, denn es geht mit einem Schritt für Schritt alles durch. Auf der linken Spalte findet man sämtliche Optionen und gleichzeitig stehen in der rechten Spalte Hilfepunkte, welche Inhalte in die Maske gehören.

Selbst wenn man einzelne Punkte nicht findet, kann man jederzeit Stichpunkte in das Suchfenster eingeben, welches daraufhin mehrere Punkte vorschlägt. Jederzeit kann man sich hin und her klicken und sämtliche Optionen durchschauen. Absolut einfach!

Im rechten oberen Bereich hat man eine Übersicht über die Zahlungen/Rückzahlungen, welche sich nach jeder Eingabe gleich aktualisiert.

Wiso linke Seitenleiste untenWenn man die Eingabe beendet hat, kann man die Steuererklärung noch optimieren, wobei das Programm einem Ratschläge gibt, das Beste aus der Steuererklärung herauszuholen. Jährlich ist das Programm auf dem neuesten Stand und sämtliche Steueränderungen aktualisiert. Nach der Prüfung kann man den Steuerbescheid einfach per Elster übermitteln und spart sich so den ganzen zusätzlichen Papierkram. Die Belege packe ich allerdings in einen Umschlag und werfe diese in einer Mappe geordnet  bei unserem Finanzamt ein.

Auch wenn die Steuererklärung immer noch nicht zu meinen liebsten Beschäftigungen gehört, erleichtert mir dieses Programm das ganze Chaos enorm und man behält den Durchblick, um die ganze Prozedur auf einfachste Weise hinter sich zu bringen.

WI(E)SO nicht gleich so?  😉

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 17 =

Werbung

Weitere Beiträge

Projekt – Badezimmer renovieren

  • Die Vorbereitung
  • Dekorputz
  • Badewanne lackieren
  • Instagram

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

    Schließen