Themen und Produkte aus dem Alltag

Weg der Gefährten Ringtriologie

Am Sonntag ließ es unsere Zeit endlich wieder zu, uns in der Natur bei herrlichen Temperaturen auszutoben. Die Sachen waren schnell gepackt, luftig-atmungsaktive Kleidung an und mit Sonnenschutz eingecremt. Den passenden Cache hatten wir uns bereits ausgesucht, da wir Fans von Herr der Ringe sind, die Story sich toll anhört und dieser bereits 32 Favoritenpunkte hat, erschien er uns als perfekt für einen abenteuerlichen Ausflug.

Material welches benötigt wird:

Spiegel  Taschenlampe  UV-Lampe  ältestes Runenalphabet nach Futhpark 

11657306_876284972445666_851642096_nSo, nun hatten wir endgültig alles beieinander und unser Weg konnte beginnen…

Weg der Gefährten Ringtriologie GC5327Q

Bilbo Beutlin streifte sich an seinem 111. Geburtstag seinen magischen Ring über, welcher ihm die Kraft der Unsichtbarkeit verlieh und darauf verschwand. Wir machten uns denn auf, seinen Spuren zu folgen.

Hihi...mein Schaaaaatz

Hihi…mein Schaaaaatz

Unser Weg führte uns in nordwestliche Richtung, bis wir mehrere Ringe fanden. Bilbo hinterließ seinem Neffen Frodo darunter einen Ring, welcher ein Geheimnis verbarg. Doch welcher war die richtige Wahl, um uns auf unserem Weg weiterzuführen? Durch eine List fanden wir die geheimnisvolle Markierung die sich an einem dieser Ringe befand.

Die Geschichte hat hier einen Zeitsprung von einigen Jahren, da an dieser Stelle der Weg von Frodo´s Freund Gandalf nach Hobbingen führt. Er erklärt, das dieser Ring dem dunklen Herrscher Sauron gehört. Gandalf rät Frodo den Ring nach Bruchtal zu bringen, und kurze Zeit später bricht dieser mit seinen Freunden Sam, Merry und Pippin auf. Bei der Einkehr im Gasthaus „Zum tänzelnden Pony“ streift sich Frodo den Ring der Macht über und wird somit vom Auge Saurons entdeckt.11647350_876284932445670_344014660_n An dieser Stelle konnten wir einen Blick durch das alles sehende Auge Saurons werfen und erfuhren, das Frodos nächstes Ziel die Wetterspitze sein wird.

11124927_876284912445672_807067859_nWir folgten Frodo ein Stück des Weges zurück, jedoch immer mit Acht auf Saurons fürchterliche Diener den Nazgul, die in diesen Wäldern umherstreifen 😉 Auf der Wetterspitze wurden Frodo und seine Freunde von neun Nazgul angegriffen, welche vom Hexenkönig von Angamar angeführt wurden. Der Hexenkönig stach Frodo ein magisches Morgul-Messer in den Rücken, wobei die Klinge abbrach und der Splitter nun zu Frodos Herzen wandert. Wir mussten an dieser Stelle den Griff des Messers finden, worauf sich Zeichen befanden, welche uns zum Athelas-Kraut führte. 11655339_876284795779017_508332185_nNachdem wir das Kraut gefunden hatten, trafen wir auf Elbin Arwen und sie zeigte uns runde weiße Punkte an den Bäumen, denen wir folgen sollten, um nach Bruchtal zum Hause des Elbenfürsten Elronds zu gelangen. Weiterhin wurden wir gewarnt, uns nicht von den Flechten der Orks verführen zu lassen. So folgten wir den weißen Zeichen in östliche Richtung, bis wir das magische Auge und die Gefährten trafen.

In Bruchtal hat ein großer Rat von Elben, Menschen und Zwergen bei einer Zusammenkunft beschlossen, den Ring zu zerstören. Diese Aufgabe soll Frodo gemeinsam mit acht Gefährten erfüllen. An dieser Stelle mussten wir die Gefährten in der richtigen Reihenfolge benennen, denn nur so wird einem der Weg zu den Höhlen von Moria gewiesen, wo man den Schlüssel zum Eingang findet. 11354706_876284709112359_929957053_nNun war unsere Hilfe gefragt, da wir den Gefährten helfen mussten in die Minen zu gelangen, damit sie ihren Weg nach Lothlorien dem Reich der Elbenkönigin Galadriel fortsetzen konnten. Hierbei durften wir natürlich nicht die Wege verlassen, damit uns die gefährlichen Wesen der Tiefe nicht mit Steinen überraschen konnten.

11692919_876284689112361_1199331174_nKurz vor dem Ziel erlaubte uns Galadriel ins Innere ihres magischen Spiegels zu blicken, damit wir erfahren, wie wir mit den Gefährten mithalten konnten, da sie von den Elben Boote erhielten, um vor den Truppen des dunklen Herrschers, den Orks und Uruk-hais zu fliehen.

Nun mussten wir eine Zahl einsetzen und flohen über einen kurzen aber gefährlichen Fußweg und mussten diesem Weg weiterhin folgen. Nach einem mühsamen und gefährlichen Weg schafften wir dieses Abenteuer und wurden von den Gefährten belohnt, da sie einen Teil ihrer Ausrüstung für uns zurückgelassen hatten.

Zum Schluss bekamen wir noch eine Möglichkeit zur Einkehr in die Hobbithütte, wo wir uns erholten und erfrischten.

Fazit:

11651132_876284935779003_2043948093_nAuch wenn die Geschichte ein wenig durcheinander ist, hat uns dieser Geocache richtig viel Spaß gemacht. Nicht nur die Kinder waren gleich in der Story drin, auch wir Erwachsenen und das Umfeld passt wirklich klasse dazu. Durch die liebevolle Kleinstarbeit der einzelnen Stationen, hat der Owner die Favoritenpunkte mehr als verdient und gleich einen weiteren erhalten 😉 Vielen Dank für dieses tolle Erlebnis und …

bis bald im Wald!

 

Similar posts
  • Mayen Nitztal – Blauer Ring Unerledigte Dinge kann ich nicht besonders leiden, und deshalb wollten wir den unerledigten Multicache Blauer Ring (GCQMB7) nun endlich zu Ende bringen. Naja, zumindest wollten wir das… 😉 [...]
  • Mendig – Rund um den Ginsterknö... Der Alltag zieht sich momentan von Frühjahrsmüdigkeit durchzogen wie Kaugummi, doch sobald das Wochenende vor der Tür steht und einem ein wenig Freizeit bleibt, müssen wir einfach raus in die Natur und das schöne Frühlingswetter genießen. Seltsam, was man plötzlich wieder für eine Energie hat 😉 [...]
  • Grube Bausenberg – Indiana Jone... Am Ostermontag wollten wir einen kleinen aber feinen Multi gehen. Zu lang sollte er nicht sein, da uns noch alle Knochen vom Vortag schmerzten. Das schöne Wetter mussten wir einfach nutzen. Der passende Cache war bald gefunden und die Stiefel schnell geschnürt. [...]
  • Trimbser Traumpfad – Entlang de... Das schöne Frühlingswetter lockte uns am Oster-Wochenende raus in die Natur. Für uns gibt es einfach nichts schöneres als das tolle Wetter bei einer ausgiebigen Wanderung zu nutzen.  [...]
  • Als Team zum Geocaching Im Laufe der Zeit möchte ich euch unserem Hobby näherbringen, welches wir seit 2011 mit viel Freude nachgehen. Damals sind wir eher durch Zufall zum Geocaching gekommen, da wir eine Möglichkeit gesucht haben, den Kindern mit Spaß unsere Freude zur Natur näher zu bringen. [...]

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 5 =

Werbung

Weitere Beiträge

Projekt – Badezimmer renovieren

  • Die Vorbereitung
  • Dekorputz
  • Badewanne lackieren
  • Instagram

    Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Sie die Website verwenden, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

    Schließen