Bitte warten

Seite durchszuchen

Jeannette Hagen – Die verletzte Tochter

Teilen

Immer mehr Kinder wachsen ohne leiblichen Vater auf.

Jeannette Hagen hat am eigenen Leib erfahren, was Vaterentbehrung bedeutet. Sie weiß, wie wichtig der Vater für die Entwicklung des Bindungsverhaltens, der Geschlechteridentität, und des Selbstwertes ist. Ihr Buch erzählt ihre persönliche Geschichte und macht deutlich, dass es notwendig ist, sich nicht nur mit dem eigenen Schmerz, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene mit der Thematik auseinanderzusetzen, um den Teufelskreis der Vaterentbehrung zu durchbrechen.

Taschenbuch: 239 Seiten

Verlag: Scorpio

Preis: 16,99 Euro

ISBN 978-3-95803-023-7

Denn vaterlose Kinder neigen dazu, als Erwachsene wieder vaterlose Kinder zu erzeugen. Warum? Weil Partnerschaften scheitern, wenn man statt eines realen Menschen ein Ideal heiratet, und Trennungen nicht fair verlaufen, wenn man nicht hinsehen und seine Opferhaltung aufgeben will.

Jeannette Hagens Buch macht Mut. Es zeigt auf, dass es nie zu spät ist, sich auf den Weg zu sich selbst zu machen. Probleme, die durch Vaterentbehrung entstehen, können selbst im Erwachsenenalter noch bewältigt werden.

Die Autorin Jeannette Hagen, beschreibt in ihrem Sachbuch informativ, sachlich und umfangreich die Thematik der Vaterentbehrung. Zwischendrin erfährt man viel über ihre persönlichen Erfahrungen, welche die Autorin den Lesern sehr ehrlich erzählt. Gerade Betroffenen macht dieses Buch viel Mut, sich mit der eigenen Situation auseinanderzusetzen und zu hinterfragen.

Ich habe das Buch mit Tränen in den Augen und einem kleinen Lächeln auf den Lippen gelesen. Ich erkenne mich in vielem wieder und doch merke ich, das ich vieles richtig gemacht habe, denn mittlerweile konzentriere ich mich auf das, was für mich wichtig ist. Meine Familie und Menschen, denen ICH wichtig bin.

Beim Scorpio Verlag könnt ihr euch unter anderem einen Buch-Trailer von Jeannette Hagens – Die verletzte Tochter – anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Nächster Beitrag