Bitte warten

Seite durchszuchen

Party Outfit: 17 Ideen für jeden Anlass & Style

Teilen

Du kennst dieses Problem sicher auch: Du bist zu einer Feier eingeladen und weißt nicht, was das perfekte Party Outfit ist? Nur selten ist ein exakter Dresscode bei Partys vom Gastgeber vorgegeben. Sollst Du Dich lieber elegant kleiden oder etwas legerer? 

Hier erfährst Du, wie Du dem Anlass entsprechend Dein optimales Party Outfit finden kannst!

So findest Du Dein passendes Outfit

Bei der Auswahl des Party Outfits solltest Du sowohl den Anlass als auch den Gastgeber und die Location im Kopf behalten. Falls der Veranstalter sich eher schicker kleidet, solltest Du das auch. Ebenso ist ein für die Feier gemieteter Ballsaal keine geeignete Umgebung für Jeans oder ein Tank-Top. Aus diesem Grund erfährst Du hier, was Du bei den unterschiedlichen Festivitäten anziehen kannst:

Geburtstag:

Auf einem Geburtstag solltest Du nie so auftreten, dass Du dem Gastgeber die Show stiehlst. Hierfür solltest Du unbedingt herausfinden, was er ansonsten trägt. Ein Dresscode gibt Dir natürlich eine gewisse Richtlinie an die Hand, die Du auf jeden Fall befolgen solltest. Ansonsten kommt es immer gut an, wenn Du dich schicker kleidest als im Alltag. Falls Du weißt, dass die Feierlichkeit in einem Club oder gehobenerem Restaurant stattfindet, dann zieh ein Kleid mit schicken, bequemen Schuhen ohne oder mit etwas Absatz an. Eine kleine Handtasche oder eine Clutch eignen sich hier als modisches Accessoire. 

Silvester:

Der Jahreswechsel steht bevor und Du hast noch nichts Passendes zum Anziehen? Zuerst solltest Du Dich darüber im Klaren sein, was Du überhaupt an Silvester machst: Gehst Du schick essen, auf eine Party mit Freunden oder macht ihr eine Tour durch das Nachtleben?

Falls Du auf eine private Feier gehst, richte Dich auch hier nach dem Gastgeber.

Allerdings kann Du an Silvester auch ruhig mal ein bisschen mehr Glitzer und Glamour anziehen, was Du vielleicht ansonsten nicht tragen würdest. Für den Besuch eines besseren Restaurants ziehst Du Dir natürlich auch etwas Eleganteres an.

Für eine Privatfete, die unter keinem speziellen Motto steht, kannst Du ruhig eine schwarze, eng anliegende Hose, ein Top mit Pailletten und entweder flache Halbschuhe oder High-Heels anziehen. Eine Clutch rundet dieses Party Outfit ab.

Weihnachten:

Um Weihnachten herum finden sehr viele Partys statt, nicht nur an Heiligabend selbst.

Bei Feiern mit Kollegen gibt es häufig einen Dresscode. Falls nicht, dann zieh Dich schicker an, als Du auf die Arbeit gehst. Solltest Du sonst täglich eine Jeans tragen, empfehlen sich Rock und Bluse. Alternativ kannst Du auch eine elegante Stoffhose anziehen. Wenn Du arbeitstechnisch schon sehr formell angezogen bist, kannst Du ein Abendkleid oder zumindest ein Cocktailkleid auf der Feier tragen.

Wie an Silvester eignet sich für eine Weihnachtsfeier unter Freunden eine schöne Hose mit einer Bluse. Wenn ihr zum Feiern in einen Club gehen möchtet, solltest Du ein eleganteres Kleid mit etwas höheres Schuhen anziehen. Weinrote Kleider oder Oberteile sind für Weihnachten auch immer gut geeignet. 

Sommerfest:

Im Gegensatz zu Männern hast Du als Frau auf Sommerfesten meistens den Vorteil, dass Du bei der Hitze nicht unbedingt eine lange Hose tragen musst. Für eine Grillfeier oder ein Gartenfest kannst Du gerne ein schickes Sommerkleid anziehen. Allerdings sind sehr hohe Schuhe keine gute Idee, wenn Du ständig über die Wiese oder über unbefestigte Wege laufen musst. Hier sind auch Sandalen in Ordnung. Für den Clubbesuch musst Du im Sommer keine Strumpfhose tragen. Ein kürzeres Kleid macht die Temperaturen erträglicher, genauso Sandalen statt High-Heels.

Hochzeit:

Ebenfalls auf einer Hochzeit darf man bloß nicht den Gastgebern die Show stehlen. Daher solltest Du ein zu helles oder pompöses Kleid unbedingt vermeiden.

Häufig gibt das Brautpaar schon auf der Einladung den Dresscode bekannt, so dass Du zumindest eine ungefähre Richtlinie für die Auswahl Deiner Kleidung hast.

Dann bleibt aber trotzdem noch die Farbauswahl übrig: Sehr geeignet sind Pastelltöne, die eben nicht zu nah an das helle Kleid der Braut herankommen. Ebenfalls kannst Du ein elegantes Kleid mit Blumenmuster oder etwas Spitze tragen. Alternativ  passt auch ein Hosenanzug. Jedoch wirken oft Kleider auf Hochzeiten schicker und femininer.

Zumindest für die Zeit in der Kirche sind bedeckte Schultern angebracht. Hier kannst Du auch einfach einen leichten Bolero oder eine dünne Stoffjacke über Dein schulterfreies Kleid ziehen.

Party Outfits – von lässig bis elegant

Wie oben bereits angesprochen hängt Dein passendes Party Outfit auch von der Location ab. Gelegenheit gibt es Unterschiede. Mit diesen Tipps machst Du zumeist nichts verkehrt.

Hausparty:

Wenn kein explizites Motto vorgegeben ist, sind Hauspartys bei Freunden und Bekannten in den häufigsten Fällen lockerer und daher auch die Garderobe. Etwas schicker kannst Du Dich schon anziehen, aber auf hohe Schuhe oder extravagante Kleider solltest Du hier eher verzichten. Eine dunkle Hose und eine Bluse oder ein einfaches Kleid und zurückhaltende Schminke sind hier angebracht.

Bar:

Dunklere Klamotten wirken zumeist schicker als solche in auffälligen Farbtönen.

Modisches Accessoires kannst Du aber durchaus in Szene setzen. Schuhe mit Absätzen brauchst Du nicht unbedingt anzuziehen. Schöne und saubere Turnschuhe sind häufig in Bars vollkommen in Ordnung.

Eine eng anliegende Jeans oder ein Rock (kombiniert mit einer blickdichten Strumpfhose) mit einem schicken Top oder einer Bluse ergeben für diesen Anlass einen ebenso schönen Look wie ein lockeres Kleid. Dazu kannst Du Stiefel tragen. Dieses Party Outfit ist zum einen schick und zum anderen auch lässig.   

Club:

Wenn Du in einen Club gehen möchtest, solltest Du Dich mehr zurecht machen. Hierfür kannst Du Dir ein stilvolles Kleid oder einen eleganten Overall heraussuchen. Schuhe mit Absatz sind für noble Clubs ein Must-Have. Du kannst Dich auf jeden Fall etwas stärker und, wenn Du magst, auch sexy schminken. Wie viel Haut Du zeigst, bleibt Dir überlassen. Du solltest aber hier beachten, um was für eine Art von Club es sich handelt und wer mit Dir dort zum Feiern geht. 

Was steckt hinter den unterschiedlichen Dresscodes?

Auch die Bedeutung eines Dresscodes muss Dir erst einmal klar sein, bevor Du Dir ein Party Outfit überlegst. Was hinter den verschiedenen Bezeichnungen steckt, erfährst Du hier.

Come as you are:

Diese Vorgabe soll Dich nicht dazu ermutigen, in einer Jogginghose oder zu leger zu erscheinen. Hiermit meint der Veranstalter, dass Du Dich nach Deiner Arbeit nicht mehr umziehen musst. Meistens finden Events mit diesem Dresscode am frühen Abend statt, weswegen sich diese Bezeichnung etabliert hat.

Casual:

Auch wenn es „lässig“, „leger“ bedeutet, solltest Du nicht in Deinem Trainingsanzug oder Ähnliches erscheinen. Zieh Dich einfach ein bisschen schicker als in Deiner Freizeit an. Übertreib es aber nicht mit Hosenanzug oder Ballkleid.

Am besten ziehst Du Dir eine schöne Hose, ein Kleid oder einen Rock an. Dazu kannst Du eine Bluse oder einen etwas schickeren Pullover kombinieren. Schuhe mit Absatz brauchst Du nicht zu tragen.

Smart Casual:

Dieser Dresscode gibt eine etwas elegantere Kleiderordnung als nur Casual vor. Hier kannst Du ein Kostüm, Kleid oder eine schicke Hose tragen. Als Oberteil eignet sich eine dezente Bluse. Pumps machen sich dazu auch sehr gut.

Die meisten Männer werden in einem Anzug oder einer Kombination ohne Krawatte erscheinen.

Business:

Wie der Name schon sagt, ist hier das Tragen von Businesskleidung erwünscht. Das bedeutet: Du solltest entweder einen Hosenanzug oder ein Kostüm in dunklen, gedeckten Farben anziehen. Die Bluse sollte in hellen Farben sein. Auf jeden Fall muss Du das Ganze mit Strümpfen und geschlossenen Schuhen kombinieren. Schmink Dich etwas, halte aber das Make-Up dezent. 

Cocktail:

Vor allem wenn die Location eine noble Bar ist, setzt der Gastgeber den Dresscode auf Cocktail fest. Hier hast Du allerdings mehr Freiräume als bei Business. Dein Party Outfit sollte zwar schick sein, kann aber trotzdem etwas lockerer sein. Bei diesem Dresscode ist für Dich sowohl ein Cockatilkleid als auch ein schöner Hosenanzug oder ein Kostüm/Overall angebracht. Ein bisschen sexy darf Dein Party Outfit schon sein, nur nicht übertrieben oder gar zu freizügig. Mit Deinem Look solltest Du im Hinblick auf Kleid, Schmuck und Schminke nicht zu viel auffallen. Bei einem einfacheren Kleid kannst Du Dich etwas mehr schminken oder auffälligeren Schmuck tragen, als wenn Du Dir ein sehr extravagantes Kleid anziehst. 

Festlich:

Häufig begegnet Dir dieser Dresscode auf der Einladung zu Weihnachtsfeiern. Männer sollten hierfür auf jeden Fall mindestens einen Anzug anziehen. Manchmal ist auch ein Smoking erwünscht. Du als Frau kannst das Kleine Schwarze, ein Abendkleid, das nicht unbedingt bis zum Boden ragen muss, oder eine hübsche Culotte mit schicker Bluse tragen.

Black Tie:

Bei Black Tie ist für Männer ein Smoking mit der gesamten dazugehörigen Ausstattung verpflichtend. Am besten trägst Du als Frau ein bodenlanges Abendkleid. Bei manchen Veranstaltungen mit diesem Dresscode kannst Du als jüngere Frau auch ein sehr elegantes Cocktailkleid mit Strumpfhose tragen. Als Schuhe sind Pumps die beste Wahl.   

Elegant trotz Hose und flachen Schuhen?

Jeder kennt den einen oder anderen, der sich für Festivitäten nicht richtig in Schale werfen möchte und in einem bequemeren Stil als im Dresscode vorgeschrieben erscheint. Vor allem Schuhe mit einem hohen Absatz können nach einer Weile auch ganz schön schmerzhaft sein. Hier erfährst Du, wie Du trotz Hose und flachen Schuhen trotzdem hübsch genug für bestimmte Feiern gekleidet sein kannst.

Hose:

Natürlich kommt es immer darauf an, wie formell das Event ist. Wenn Du zu einer Feier bei Freunden eingeladen bist, ihr zusammen in eine Bar geht oder einen Club besucht, ist eine eng anliegende, dunkle Jeans völlig in Ordnung. Darüber hinaus eignen sich Hosen mit Lederoptik sehr gut für einen solchen Abend.  

Für festlichere Veranstaltungen kannst Du dann gerne eine Culotte anziehen. Ein Hosenanzug ist dann noch eine Stufe schicker. Dieser sollte Dir aber gut passen und eher dezent und dunkel gedeckt sein.

Oberteil:

Für Besuche in Clubs oder Bars kannst Du ruhigen Gewissens eine schicke Bluse, ein elegantes Top oder vielleicht sogar ein hochwertiges T-Shirt anziehen. Allerdings sollte die Bluse nicht zu eng bzw. gespannt sein. Etwas Farbe darf sie aber schon haben.

Zudem ergeben Skinny-Jeans mit Seiden-Tops, eventuell mit etwas Spitze, eine schöne Kombination.  

Solltest Du eine Culotte oder einen Hosenanzug für Dein Party Outfit wählen, musst Du ebenfalls eine Bluse dazu tragen. Diese sollte jedoch auf keinen Fall zu durchsichtig sein. Schleifchen oder Rüsche lockern diesen Look etwas auf.

Schuhe:

In Clubs ist es im Sommer legitim, wenn Du schicke Sandaletten trägst. Hier solltest Du allerdings aufpassen, weil im Dunklen Dir schnell jemand auf die Füße treten könnte. Ebenfalls eignen sich helle gepflegte Turnschuhe für Deinen Clubbesuch.

Stattdessen kannst Du auch Ballerinas tragen. Solltest Du Dich insgesamt eleganter kleiden, sind Stiefeletten eine gute Wahl, vor allem in Schwarz. Insgesamt sollte einfach Dein Gesamtoutfit stimmig sein.

Bei festlichen Events solltest Du hingegen keine Schuhe ohne Absatz tragen. Er muss aber nicht sehr hoch sein. Da Einladungen zu besonderen Feierlichkeiten nicht alltäglich sind, wirst Du dem Anlass zuliebe ein paar Stunden in hohen Schuhen aushalten können.

Karin

Meine Name ist Karin Roth und ich bin hier für die Kategorie Travel zuständig. Auf unserem Lifestyle Blog BeFiftytwo erwarten dich spannende Reiseberichte und -ratgeber zu interessanten Orten in Deutschland, Europa und der ganzen Welt! Freue dich auf einzigartige Reisemomente, ohne, dass du von deinem Bildschirm weg musst.

  • 1

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *