Bitte warten

Seite durchszuchen

Shot Ice – Für Partymäuse ab 18

Teilen

Ihr kennt das bestimmt auch, das man sich an gewisse Zeiten super gerne erinnert. Man war zwar viel in Diskotheken und Klubs unterwegs, doch am besten gefielen mir unsere mega lustigen Privatpartys 😉 Es wurden interessante Drinks gemischt, und jeder hatte irgendwie immer sein Lieblingsgetränk, welches in den Jahren immer mal wechselte.

Durch die Unterstützung von Shot Ice bekamen wir Gelegenheit die fünf interessanten Sorten des Wassereis für Partymäuse ab 18 auszuprobieren.

Shot Ice

Shot Ice ist ein Wassereis mit 10,5 % Alkohol (Wodka). Aktuell sind fünf verschiedene Sorten verfügbar, wobei das Sortiment regelmäßig erweitert wird.

Lemon:

 Du stehst auf Zitrone? Dann ist dieses Wassereis genau das Richtige für dich! Voller Zitronengeschmack ohne künstliche Geschmacksstoffe!

Cola:

Der Wassereis Klassiker! Schon als Kind geliebt?! Jetzt in der Erwachsenenversion noch besser!

Cherry:

Wer steht nicht auf den süßlichen Kirsch – Geschmack? Verfeinert mit unserem hochwertigen Wodka, eine wahre Kirschbombe!

Peach:

Der Favorit unter unseren weiblichen Fans. Leckerer Pfirsichgeschmack, der deinen Gaumen erfreuen wird! Werde auch du ein Fan!

Raspberry:

Das leckere Himbeer-Aroma, die leuchtend pinke Farbe, ausgewählter Wodka! Schmeckt einfach lecker fruchtig-erfrischend.

Shot Ice hat uns einen Mix aus zwanzig Wassereis zur Verfügung gestellt. Da jede Teilnehmerin zwei Stück erhalten hat, habe ich mich für Cola und Raspberry entschieden. Da ich eigentlich alles mit Cola mische, probierte ich natürlich zuerst die Cola/Wodka Variante. Bei dieser Sorte dominiert vor allem der Wodka, aber lecker ist es dennoch. Da Micha beim Treffen fahren musste, habe ich die Sorte Raspberry mit nach Hause genommen, damit er auch mal probieren konnte.

Meinem Schatz schmeckt es…

Bei der Sorte Raspberry waren wir uns einig, das man natürlich den Wodka schmeckt, aber hier der fruchtige Geschmack schön zum Vorschein kommt. Wie die anderen Sorten schmecken, könnt ihr gerne bei den anderen Teilnehmerinnen nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Nächster Beitrag