Bitte warten

Seite durchszuchen

8 Rezepte für die beste Tomatenbutter

Teilen

Für die Tomatenbutter brauchst du nur wenige Zutaten und du kannst sie super schnell zubereiten. Wir zeigen dir hier einfache Rezepte für deine selbstgemachte Tomatenbutter.

Selbstgemachte Tomatenbutter ist die perfekte Begleitung beim Grillen oder Brunch, sowie bei einem kalten Party Buffet. Ganz gleich, ob zu Gemüse oder aufs Brot, sie schmeckt einfach frisch und verleiht den Speisen ein wundervolles Aroma. Das tolle dabei ist, Tomatenbutter kommt mit wenigen Zutaten aus und du kannst sie blitzschnell vorbereiten. Das Grundrezept kannst du außerdem vielfach variieren und die fertige Tomatenbutter hält sich etwa eine Woche im Kühlschrank, so das du gleich etwas mehr davon zubereiten kannst. Du kannst die Butter aber auch einfrieren und sie dann bei Bedarf auftauen, sowie Portionsweise in ein Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren und dann langsam auftauen lassen wenn sie in kleine Würfel sind.

Tomatenbutter Grundrezept

Dieses Rezept eignet sich um eine ganze Packung Butter zu verarbeiten. Daraus werden etwa 16 Portionen Tomatenbutter. Wenn du weniger zubereiten möchtest, kannst du die Zutaten einfach dementsprechend von der Menge reduzieren.

Zutaten

  • 250 g zimmerwarme Butter, alternativ: Margarine
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Tomatenmark
  • 15 Stück getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt
  • 1 TL getrockneten oder frischen Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Lass die getrockneten Tomaten gut abtropfen und schneide sie danach in kleine Stücke. Die Stücke gibst du dann in einer Schüssel.
  • Schäle den Knoblauch und presse ihn durch eine Knoblauchpresse oder hacke ihn sehr fein. Gib den Knoblauch zu den Tomatenstücken in die Schüssel.
  • Gebe nun die zimmerwarme Butter ebenfalls in die Schüssel geben, nun vermengst du alle Zutaten mit der Rückseite einer Gabel. Alternativ kannst du kurz einmal alle Zutaten mit dem Pürierstab vermischen.
  • Schmecke die Tomatenbutter mit Salz und Pfeffer gut ab.

Dieses Grundrezept der Tomatenbutter lässt sich mit einigen Zutaten noch weiter aufwerten. Du kannst verschiedene frische Kräuter aus deinem Garten oder Limettensaft bei der Zubereitung hinzufügen. Wenn du es etwas „Chrunchy“ magst, kannst du auch gehackte Cashewkerne oder Mandeln in deiner Tomatenbutter beigeben.

Tomatenbutter

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 getrocknete Tomaten
  • 250 g weiche Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Chiliflocken

Zubereitung

  • Die Knoblauchzehen zerkleinern und die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden. Das Tomatenmark zu der Butter geben und mit Salz und den Chiliflocken würzen.
  • Danach den Knoblauch und die getrockneten Tomaten dazu geben und gut mit einander vermischen, bis eine weiche Masse entsteht. Danach gut kühlen und Portionsweise auf einem gekühlten Teller geben.

Ihr seid zum Essen eingeladen und sollt etwas mitbringen? Unser Tipp: Tomatenbutter! Das würzige Topping schmeckt zu fast allem und geht dazu auch noch super schnell. Wir verraten euch, wie ihr Tomatenbutter selber machen könnt.

Die Tomatenbutter ist derzeit das Rezept, nach dem am meisten gefragt wird. Der herrlich würzige Brotaufstrich schmeckt nach richtig viel Arbeit, dabei gelingt diese kinderleicht und ist in nicht mal zwei Minuten Arbeitsaufwand erledigt.

Du habst Tomatenbutter noch nie selbst gemacht? Dann wird es allmählich höchste Zeit! Hier kommt das simple, aber doch geniale Grundrezept für selbst gemachte Tomatenbutter mit Tomatenmark. Sowie auch weitere super leckeren Varianten als raffinierte, mit getrockneten Tomaten bis hin zur veganen Variante mit Cashwekernen. Lasst es euch gut Schmecken!

Tomatenbutter selber machen: Rezept mit Tomatenmark

Tomatenbutter selber zu machen geht doch recht schnell und einfach von der Hand.

Du brauchst dafür nur folgende Zutaten:

  • 1 Päckchen Butter
  • 4-5 EL Tomatenmark (nach Geschmack)
  • Prise Salz
  • große Prise Pfeffer
  • kleine Prise Zucker

Zubereitung

  • Gebe für die selbstgemachte Tomatenbutter einfach alle Zutaten in einem Mixer und verarbeitet sie zu einer glatten Masse. Schmecke diese mit Salz, Pfeffer oder ein wenig Zucker ab je nach Geschmacksempfinden. Fülle die Tomatenbutter anschließend in eine kleinen Schüssel und stellt sie bis zum Verzehr für einige Stunden im Kühlschrank kalt.
  • Tipp: Es gibt inzwischen sogar vorgewürztes Tomatenmark zu kaufen, in dem zusätzlich etwas Basilikum, Würzgemüse oder Chili verarbeitet ist. Damit verleihst du deiner Tomatenbutter gleich ein tolles Aroma und das ganz ohne zusätzliche Zutaten, einfach genial!

Tomatenbutter mit Knoblauch selber machen

Das tolle an einer selbstgemachten Tomatenbutter ist, du kannst diese nach Lust und Laune abwandeln. Diese schmeckt auch super lecker beispielsweise als Variante mit Knoblauch, Paprika und etwas Chilipulver.

Zutaten

  • 1 Päckchen Butter
  • 4 EL Tomatenmark
  • 2 kleine Zehen Knoblauch
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • kleine Prise Zucker
  • Prise Paprika (edelsüß)
  • Chilipulver (nach Geschmack)

Zubereitung

  • Gebe alle Zutaten in den Mixer und presse die Knoblauchzehen mit einer Knoblauchpresse hinein. Anschließend zu einer glatten Masse pürieren, noch einmal abschmecken und danach bis zum Verzehr portionsweise in den Kühlschrank stellen.

Tomatenbutter mit Basilikum und getrockneten Tomaten

Es soll etwas Besonderes sein? Dann empfehle ich dir die italienische Tomatenbutter mit getrockneten Tomaten und Basilikum selbst zu machen, um etwas das berühmte „La dolce Vita“ aufs Fest zu holen.

Zutaten

  • 1 Päckchen Butter
  • 4 EL Tomatenmark
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • kleine Prise Zucker
  • Prise Paprika (edelsüß)
  • Chilipulver (nach Geschmack)
  • 4 EL getrocknete Tomaten (in Öl)
  • frisches Basilikum (nach Geschmack)

Zubereitung

  • Die Zutaten bis auf die getrockneten Tomaten und das Basilikum in einem Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten. Die in Öl eingelegten, getrockneten Tomaten gut abtropfen lassen und in kleine Stückchen schneiden. Das Basilikum waschen, abtropfen lassen und grob hacken. Die Tomatenstücke zusammen mit dem Basilikum unter die Tomatenbutter heben bis alles gleichmäßig verteilt sind. Dann im Kühlschrank bis zum Auftragen kalt stellen.

Gemüse-Tomatenbutter mit Frischkäse selber machen

Du suchst nach einem Tomatenbutter-Rezept, das nicht so schwer ist? Dann probiere doch mal diese Tomatenbutter-Variante mit Frischkäse und knackigem Gemüse aus! Diese gelingt jedem Kochmuffel und geht einfach von der Hand.

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 250 g Frischkäse
  • 3 EL Tomatenmark
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • 1 EL klein gewürfelte Zwiebel
  • 3 EL klein gewürfelte Paprika
  • 1 EL klein gewürfelte Radieschen
  • Schnittlauch (nach Belieben)

Zubereitung

Die Butter, Frischkäse, Tomatenmark, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse pürieren. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und in sehr kleine Würfel schneiden. Den Schnittlauch waschen und in kleine Ringe schneiden. Gemüsewürfel und Schnittlauch gleichmäßig unter die Tomaten-Frischkäse-Butter mengen und im Kühlschrank portionsweise kalt stellen.

Vegane Tomatenbutter selber machen

Tomatenbutter geht sogar vegan! Als Basis kannst du statt herkömmlicher Butter, in Wasser eingeweichte Cashew-Kerne verwenden. Die sind mindestens genauso cremig!

Zutaten

  • 200 g über Nacht eingeweichte Cashew-Kerne
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 150 g getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 1 EL Olivenöl
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • Prise Zucker
  • Kräuter der Provence (nach Belieben)

Zubereitung

  • Die Cashew-Kerne abgießen und in den Mixer geben. Die Knoblauchzehe dazu pressen und zusammen mit den übrigen Zutaten zu einer glatten Masse pürieren. Abschmecken und in den Kühlschrank kalt stellen bis serviert werden kann. Alternativ kann diese auch portionsweise eingefroren werden und nach Gebrauch entnommen werden.
Karin

Meine Name ist Karin Roth und ich bin hier für die Kategorie Travel zuständig. Auf unserem Lifestyle Blog BeFiftytwo erwarten dich spannende Reiseberichte und -ratgeber zu interessanten Orten in Deutschland, Europa und der ganzen Welt! Freue dich auf einzigartige Reisemomente, ohne, dass du von deinem Bildschirm weg musst.

  • 1

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Nächster Beitrag