Bitte warten

Seite durchszuchen

Schwarzkopf Nectra Color – Dufte zur neuen Haarfarbe

Teilen

Mit Nectra Color von Schwarzkopf habe ich gut duftend und mit intensiver Farbe meinen Haaransatz dauerhaft entfernt.

Seit ewigen Jahren färbe ich mein Haar, da ich mich nie mit meiner Haarfarbe zufrieden gegeben habe. Asch-/Dunkelblond, welche wohl die bekannteste Naturhaarfarbe ist, sorgte bei mir für ziemlichen Unmut, da ich sie super langweilig finde. Das Problem war jedoch dieser ewige Ansatz, deshalb habe ich viele Jahre auf Strähnchen zurückgegriffen. Die letzten Strähnen vor einiger Zeit gingen in die Hose und waren mega gelb…das kann natürlich mal passieren…so rumlaufen wollte ich jedoch auf keinen Fall 😉

Na super, so stand ich wieder einmal vor dem riesigen Sortiment an Haarfärbeprodukten um das Malheur einigermaßen in den Griff zu bekommen. Da ich allerdings auch keine Lust mehr darauf hatte, einen Haaransatz zu bekommen, sollte es eine Haarfarbe sein, die meiner Naturfarbe ähnelte. Die Auswahl ist riesig, doch man hat ja schon einige Produkte ausprobiert, auf die man nicht mehr zurückgreift, da sie einem entweder den Atem rauben und alle während der Wirkungszeit Reißaus nehmen, oder das Produkt einfach nicht hält, was es verspricht. Nun gut, bei diesem riesigen Sortiment bin ich dann doch fündig geworden und seit langer Zeit mal wieder richtig zufrieden. Da meine Haare schulterlang sind, habe ich mir vorsorglich gleich zwei Packungen mitgenommen, das hätte ich mir allerdings sparen können 😉

Schwarzkopf Nectra Color (755 Dunkles Goldblond)

Meine Wahl fiel auf Nectra Color von Schwarzkopf mit floralem Nektar & botanischen Ölen. Auf den Packungen sehen die Farben ja immer toll aus, doch man hat schon des Öfteren Überraschungen erlebt. Dieses Produkt verspricht intensive Farben, eine außergewöhnliche Farbe und einen leuchtenden Glanz. Das ganze vor allem ohne Ammoniak. Super, so unterhält sich wenigstens jemand während der Wirkungszeit mit mir, ohne gleich das Weite zu suchen 😉

Abends schnell alte Sachen angezogen, da ja immer was tropft und die permanente Coloration angemischt. Für eine Gesamtanwendung wird die Mischung Strähne für Strähne auf dem ganzen Haar verteilt und leicht einmassiert. Die Einarbeitung der Farbmischung ist wirklich angenehm, da die Coloration echt gut duftet (wie ein Pflegeprodukt) und sich sehr gut verarbeiten lässt. Einfach klasse! Nach Ablauf der Wirkungszeit von 30 Minuten wird das Haar mit etwas warmen Wasser aufgeschäumt und dann gründlich ausgespült, bis das Wasser klar ist. Nun noch den Color-Pflege-Balsam in das handtuchtrockene Haar einmassieren und nach zwei Minuten ausspülen.

Mit dem Farbergebnis bin ich ganz zufrieden, da mein Haar die Farbe gut angenommen hat und wirklich intensiv leuchtet. Die gelben Strähnen haben sich in ein angenehmes Blond verwandelt, mit denen ich mich durchaus wieder auf die Straße traue 😉 Bis auf die Strähnen entspricht die Farbe größtenteils meiner Naturhaarfarbe, womit ich erstmal ein wenig Ruhe mit dem Ansatz habe. Selbst nach mittlerweile acht Wochen sieht man kaum einen Ansatz. Mit Nectra Color bin ich wirklich zufrieden, und falls ich wieder mal meine Haarfarbe ändern möchte, werde ich sicherlich auf eine der zahlreichen Nuancen dieser Sorte zurückgreifen. Eine bestimmte Nuance fiel mir schon ins Auge, aber vorerst werde ich erstmal Ruhe geben und die Zeit ohne lästigen Haaransatz genießen 😉

Je Packung ca. 5,99 Euro

Vor Gebrauch bitte immer erst die Gebrauchsanleitung lesen. Haarfärbemittel können schwere allergische Reaktionen hervorrufen!

Nachtrag:

Aktuell habe ich die 499 Intensives Violett-Rot von Nectra Color angewendet und auch nach drei Wochen wäscht sich die Farbe noch raus. Tolle Nuance, doch leider hält die schöne Haarfarbe mit der Leuchtkraft nicht besonders gut.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Nächster Beitrag